Dienstag, 3. Februar 2015

Meine 7 besten Pflegeprodukte für die Schwangerschaft







Meine Haut hat sich in der Schwangerschaft doch etwas verändert: erst ein hormonell bedingter Pickelschub und dann die Neigung zu trockener Haut im Gesicht und am Körper (ja, wo ist jetzt der strahlend-leuchtend-ultrarosige Schwangerschaftsteint?). Gleichgeblieben hingegen ist meine Faulheit bzgl. der Körperpflege: es muss einfach schnell gehen! Ich hasse es, mich nach dem Duschen oder Baden einzucremen, da meine Haut aber definitiv trockener ist als normalerweise, könnte sie eine Extrapotion Pflege gut vertragen. Deshalb ist diese 2-in-1-Duschcreme ein wahrer Segen für mich:










Es handelt sich um eine Wash-in-Bodylotion, wie sie mittlerweile zu Hauf auf dem Markt sind: unter der Dusche damit einseifen, abspülen und das lästige Eincremen danach kann man sich sparen.
Was mich bisher immer an den meisten dieser Produkte gestört hat: die Unmengen an Paraffin! Durch dessen Okklusionseffekt wirkt die Haut zwar nach den ersten Anwendungen durchfeuchteter, aber dank der Abdichtung kommt es zu keinem genügendem Luftaustausch mehr, was die Haut einerseits auf Dauer trockener macht und andererseits Pickelchen fördern kann.
Bei mir ist leider beides definitv der Fall, weshalb ich auf diesen Hype weitestgehend verzichtet habe. Bis mir Herr M. diese Duschlotion von Bellybutton geschenkt hat: super Inhaltsstoffe, keine Paraffine oder Silikone, nichts allergieauslösendes und ein total sanfter, milder und dezenter Duft. Und das beste: sie spendet wirklich langanhaltend Feuchtigkeit, so dass das lästige Eincremen nach der Dusche umgangen werden kann! Yeah! Seit 2 Monaten mein absoluter Liebling im Duschbereich. Zu kaufen gibt es sie z.B. im DM für ca. 4€.


Auch wenn ich das Eincremen wie gesagt hasse, an besonders prädestinierte Stellen -Bauch, Po und Oberschenkel- kommt trotzdem ein Öl, um weiteren Dehnungsstreifen vorzubeugen. Auch wenn ich Zweifel hege, dass es etwas bringt, denn mein Bindegewebe ist katastrophal und ich habe seit dem zarten Teeniealter Schnwagerschaftsstreifen an Po und Schenkel- ich will mir nicht irgendwann vorwerfen, es nicht wenigstens probiert zu haben ;-)
Meine Anforderungen an ein Öl: schnell einziehend (!!!), paraffinfrei und pflegend. Nachdem ich von der Duschlotion so begeistert war, durfte auch hier Bellybutton in mein Bad ziehen, nachdem ich vorher die Eigenmarke Babylove von Rossmann benutzt habe. Im direkten Vergleich kann ich folgendes festhalten: beide ziehen relativ schnell ein und hinterlassen keinen Schmierefilm, so dass man mit dem Anziehen nicht gefühlte Stunden warten muss. Bellybutton hat wieder einen ganz sanften, zarten und frischen Duft, den ich gar nicht näher beschreiben kann aber er ist sehr, sehr angenehm und nicht zu auffällig. Der Duft von Babylove ist auch okay, so typisch nach Babyöl. Was die Inhaltsstoffe betrifft: beide sind paraffin- und silikonfrei und enthalten natürliche Öle. Bellybutton toppt das ganze noch, indem es auf eine Mischung verschiedenee Öle setzt, die nicht nur pflegend, sondern (zumind. theoretisch?) hautstraffend und durchblutungssteigernd wirken sollen. Jetzt schon ein favourit, der definitv nachgekauft wird. Ebenfalls z.B. im DM erhältlich, Kostenpunkt um die 6€.


Meine Gesichtshaut ist gerade in den ersten 4 Monaten zur Superzicke mutiert- ich sah plötzlich aus, wie dem Teeniealter entsprungen (wenn man die ersten Fältchen um die Augen und auf der Stirn nicht beachtet). Gute Dienste hat mir hier der Super Spot Remover von Origins geleistet. Es handelt sich um ein winzigkleines Fläschchen mit einem Gel gefüllt, welches man nur punktuell auf die Unreinheiten aufträgt. Salicylsäure sowie verschiedene Pflanzenextrakte und -öle wirken antibakteriell, klärend und wundheilungsfördernd. Einmal täglich angewendet wirkt es auch nicht austrocknend, sondern beschleunigt lediglich die Abheilung der Pickelchen. Es ist zwar  kein Wundermittel (gibts das?), aber immerhin etwas effektiv. Gute Inhaltsstoffe (cave: wer sehr empfindliche Haut hat, dem könnten die ätherischen Öle evtl. zuviel sein!) und hohe Ergiebigkeit machen es zu einem potentiellen Nachkaufprodukt, sollte es jemals leer werden. Wobei ich aber hoffe, es nicht mehr zu brauchen, denn ab etwa Anfang des 5. Monats hat sich diese hormonelle Verwirrung wieder eingependelt und es sind so gut keine neuen Pickelmonster mehr entstanden. Kaufbar z.B. über Douglas für rund 18€ (10ml).


Ebenfalls von Origins ist dieses Produkt: eine "Overnight drink-up mask". Auf gut deutsch eine Maske, die man aber dünn wie eine Creme abends aufträgt und welche die Haut über Nacht regelrecht aufpolstert und mit Feuchtigkeit versorgt. Zumindest bei mir funktioniert dieses Werbeversprechen tatsächlich. Meine Haut ist auch im Gesicht wesentlich trockener geworden, auf allzu fette Cremes reagiert sie aber trotzdem mit Pusteln. Diese Maske spendet extrem viel Feuchtigkeit, glättet die Hautoberfläche und kleine Fältchen wirken wie retuschiert. Nachteil: sie stinkt. Ziemlich schlimm. Herr M. vergleicht mich gerne mit einem verwesenden Kräuterbeet. Der Geruch kommt von den vielen enthaltenen Pflanzenextrakten- und Ölen, die teilweise tatsächlich einen typisch bitter-krautigen Duft erzeugen. Man könnte aber auch sagen, sie riecht gesund ;-). Auch ist die Maske sehr ergiebig, ich nehme sie seit ca. 3 Monaten etwa 2x pro Woche her und es ist immer noch was in der Packung enthalten- und hierbei handelt es sich nur um eine Probe mit 30ml! Die Originalgröße enthält 100ml und kostet um die 28€, z.B. wieder bei Douglas. Ich werde sie jedenfalls nachkaufen (und für Herrn M. einen Atemschutz dazu).


Das Pai Rosehip-Oil besitze ich schon ewig und es wird einfach nicht leer. Seit etwa 3 Monaten kommt es allerdings fast täglich zum Einsatz und zwar meist anstatt einer Creme. 2-3 Tropfen genügen, einfach in die Gesichtshaut einmassieren und sie Haut wird perfekt mit Feuchtigkeit versorgt. Obwohl es sich um ein Öl handelt, zieht es sehr schnell ein und fettet nicht, so dass man ggf. auch Make up oder Puder drüber auftragen kann. Ich komme momentan besser damit zurecht als mit sämtlichen Cremes. Es war vor einiger Zeit ja in aller Munde und wurde stark gehypt, da es angeblich Fältchen ausbügelt, Pickel schneller abheilen lässt, Narben aufhellt, Dehnungsstreifen (ja, man kann es auch am Körper verwenden) mildert etc. etc. Fakt ist, dass es einen extrem hohen Vitamin A- Anteil besitzt (und ja, es darf trotzdem in der Schwangerschaft verwendet werden, da dieses erst in der Epidermis aus den enthaltenen Transretinolsäuren entsteht) und die Haut damit tatsächlich etwas frischer aussieht und sich auch so anfühlt. Erhältlich z.B. bei amazingy für ca. 28€.


Extrem wichtig momentan ist eine Augenpflege. Diese Partie behandele ich normalerweise trotz bester Vorsätze immer stiefmütterlich, aber dank schwangerschaftsbedingter Schlafprobleme (wie soll das bitte erst werden, wenn die Yetin da ist???) trage ich seit Monaten schicke Ringe unter meinen Augen spazieren. Zusätzlich ist die Haut dort auch noch sehr trocken. Momentan bin ich von der Eyliplex-2 Kombipflege von Douglas (Preis ca. 43€) sehr angetan. Hierin enthalten ist ein Gel für den Tag, welches kühlend, straffend und feuchtigkeitsspendet wirkt und dunkle Schatten aufhellen soll; die Creme für die Nacht soll v.a. pflegen, Fältchen mildern und die Kollagenproduktion anregen. Auch hier ist natürlich wieder kein Wundermittel zu erwarten, ich bin aber sehr zufrieden- verquollene Augenlider schwellen etwa ab, der Blick wirkt frischer und die dunklen Schatten werden zumind. etwas heller. Die Pflegewirkung selbst ist auch ausreichend gut, wenn die Haut mal wieder extrem trocken ist, kommt noch die Clinique all about eyes rich zum Einsatz. Diese habe ich mal als Probe beim Kauf der normalen Version erhalten und ich bin begeistert von diesem Produkt. Sie zieht schnell ein, pflegt die Augenpartie extrem gut und fettet dabei gar nicht. Die Haut wirkt straffer und dadurch sieht der Blick nicht mehr soo müde aus; Schwellungen werden m.M.n. nicht so stark reduziert wie mit der Eyliplex, dafür ist der Pflegeeffekt einfach top. Auch die Ergiebigkeit ist ein Traum, ich benutze diese Probe (5ml) seit ca. 4 Monaten- zwar nur durchschnittlich 2 Mal pro Woche- und sie ist jetzt zu etwa 2/3 leer. Wäre auf alle Fälle ein Nachkaufkanditat, wenn ich mal alle anderen Augencremes aufgebraucht habe. Erhältlich z.B. bei Douglas für rund 35€ (15ml).


Was sind Eure Pflege-Lieblinge?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen Kommentar von Euch!