Montag, 29. Juni 2015

Wochenbett 4- endlich daheim


Nachdem wir also tatsächlich entlassen wurden, mussten wir erstmal bis abends um halb 8 warten, damit uns Herr M. abholen konnte. Und dann ging es endlich nach Hause. Nach einem schnellen Abendessen und zur Feier des Tages einem Schluck Sekt fiel ich auch umgehend ins Bett. Die Nacht selbst war etwas unruhig, Lilly war die Dauerbeschallung und das Dauerlicht von der Überwachungsstation gewöhnt und vermutlich fehlte ihr dies (obwohl ich versucht habe, zumind. zeitweise das Licht anzulassen). Sie schlief zwar recht viel, aber eher unruhig, zuckte immer wieder im Schlaf zusammen oder stieß seltsame Geräusche aus.

Dienstag, 23. Juni 2015

Schwangerschaftsbeschwerden#6- Schmerzen


Nicht schwangerschaftstypisch, aber man ist auch in diesem Zustand nicht davor gefeit: Kopf-, Glieder- und Kreuzschmerzen können auch in der Schwangerschaft auftreten. Gerade letztere kommen im Verlauf zunehmend vor, da einerseits durch die Hormone das Becken gelockert wird, um auf die Geburt vorzubereiten- die Folge sind Schmerzen im untern Rücken oder Ischiasverlauf. Zum anderen führt das fortschreitende zusätzliche Gewicht oftmals zu Fehlbelastungen oder -haltungen, wodurch sich die Muskulatur verspannt und ebenfalls Schmerzen auslöst.

Donnerstag, 18. Juni 2015

Wochenbett 3- die Entlassung


Mittlerweile waren 12 Tage im Krankenhaus vergangen, Lilly befand sich schon seit einigen Tagen nicht mehr im Wärme- sondern in einem normalen Gitterbettchen, musste aber in dem 24°C warmen Raum über 2 Schichten Kleidung und Schlafsack noch 2 weitere Decken tragen. Die Sonde hatte sie sich zwischenzeitlich 2 Mal selbst gezogen und wurde jedes Mal wieder neu gelegt. Die Tage verliefen wie gewohnt im stakkatoartigen 4-Stunden-Rhythmus und ich war mittlerweile nicht nur körperlich, sondern auch psychisch völlig am Ende.

Dienstag, 9. Juni 2015

Wochenbett 2- immer noch in der Klinik


Wie schon hier beschrieben, ging jeder Tag im selben Trott voran, ich wusste bald nicht mehr, welches Datum wir haben und wie lange wir schon da waren. Lilly hat sich nach Leibeskräften bemüht, sie hat von Anfang an super von der Brust getrunken mit gutem Zug und gutem Andocken- nur eben (rechnerisch) zu wenig. Ihre Trinkmenge steigerte sich, doch auch die angeblich benötigte stieg im gleichen Zug, so dass sie immer max. 2/3 schaffte. Und wenn es mal eine richtig gute Mahlzeit gab, war sie bei der nächsten so fertig, dass da kaum noch etwas ging.

Sonntag, 7. Juni 2015

Mein Schwangerschaftsfazit in Zahlen

Heute ziehe ich ein Resümee der etwas anderen Art über die vergangenen (leider nur) 8 Monate.


Body&Beauty
Gewichtszunahme: ca. 10 kg

Dienstag, 2. Juni 2015

9. Monat- Resümee


Befinden:
Erbrechen is back :( Und zwar wieder täglich- mehrmals. Dafür sind die Ischiasbeschwerden komplett verschwunden.

Körper und Gewicht: